Phone +0086 773 2891770  24/7

Umfassende Rundreise in China

Beijing, Chengde, Datong, Taiyuan(Hengshan, Wutaishan), Pingyao, Xi'an, Luoyang, Suzhou, Hangzhou, Huangshan, Shanghai, Chongqing, Chengdu, Lhasa, Guilin, Hongkong   39 Tage

Auf dieser Reise, werden Sie einen ausführlichen Eindruck von den Schätzen Chinas erhalten. Sie werden umwerfende Sehenswürdigkeiten von Natur und Kultur und viele Metropolen besuchen. Höhepunkte dieser Reise sind die Kaiserstädte Peking, Xi'an und Hangzhou, der mystische Huangshan, mit seinen wolkenverhangenen Gipfeln, die Yungang Grotten in Datong, die Gärten Suzhous, die Metropolen Shanghai und Hongkong, der Emei Shan und der größte Buddha der Welt in Leshan, die Pandabären in Chengdu, Tibet mit seiner unvergleichlichen Landschaft und Guilin, ein Märchenland aus Karstbergen am Li Fluss.
Tournummer: RCR-BTBH


Besuchende Höhepunkte:

Peking:
- Platz des himmelischen Friedens
- Himmelstempel
- Verbotene Stadt
- Kaiserpalast
- Sommerpalast
- Großen Mauer
- Geisterstraße
- Grab Ding
- Klosters Yonghe Gong
- Hutongs

Chengde:
- Sommerresidenz
- Tempel Putuo Zongsheng Miao
- Tempel des Universalen Friedens

Datong:
- Huayan-Kloster
- Neun-Drachen-Wand
- Yungang-Grotten
- Hängenden Tempel
- Sakyamuni-Pagode

Wutaishan:
- Wutaishan Berg
- Xiantong-Kloster
- Pagodenhof-Kloster
- Pusa Ding
- der Bodhisattva-Gipfel

Taiyuan:
- Chongshan-Tempel
- Doppelpagodentempel
- Jinci-Tempel

Pingyao:
- Kleinstadt Pingyao
- Stadtmauer
- Stadtgraben

Xi'an:
- Terrakotta-Armee
- Große Wildganspagode
- Stelenwald-Museum
- moslemischen Viertel Xi'ans
- Qian Ling
- nordchinesischen Dorf

Luoyang:
- Longmen-Grotten
- Tempel des Weißen Pferdes
- Museum von Luoyang
- haolin-Kloster
- Pagodenwald

Suzhou:
- Garten des verweilten Beamten
- Löwenwald-Garten
- Seidenmanufaktur
- Ou Garten
- Tigerhügel

u>Hangzhou:
- Bootsfahrt auf dem Westsee
- Kloster der Seelenzuflucht
- Teeplantage
- traditionelle Apotheke
- Blumenmarkt

Huangshan:
- Huangshan
- Tunxi

Shanghai:
- Altstadt
- Yu Garten
- Bund
- Hafenrundfahrt
- Nanjing-Straße

Chongqing:
- Volkshalle
- Stilwell-Museum
- Eling-Park
- alte Gemeinde Ci Qi Kou
- Dazu-Grotten

Chengdu:
- Sanxindui-Museum
- Fortpflanzungsbasis für Panda-Bären

Emei Berg:
- Emei-Berg
- Baoguo-Tempel
- Wannian-Tempel

Leshan:
- Große Buddhastatue

Lhasa:
- Potala-Palast
- Jokhang-Tempel
- Barkhor-Straße
- Drepung-Kloster
- Sera-Kloster
- Norbulinka
- Yamdrok-See
- Karola-Gletsche
- Qinghai-Tibet-Eisenbahn

Gyantse:
- Baiju Kloster

Shigatse:
- Tashilumpo-Kloster

Guilin:
- Schifffahrt auf dem Li-Fluß
- Schilfrohrflöten-Höhle
- Fubo-Berg
- Sieben-Sterne-Park


Preise(in EUR)
Personenzahl
2-5
6-9
ab 10
7.200
6.180
5.000
Bemerkungen: Der Preis in Euro ist mit dem Kurs ”1 Euro = 7.6 CNY“ berechnet. Preisänderungen je nach aktuellem Wechselkurs vorbehalten.

Termine
Anreise täglich, ab Januar 2016 bis April 2018

Leistungen

- Eintrittskosten:
zu Sehenswürdigkeiten, die im Reiseprogram angeführt sind.
- Essen:
Alle Essen, die im Reiseprogramm angegeben sind.
"F" bedeutet westliches Frühstück oder chinesisches Frühstück.
"M" bedeutet chinesisches Mittagessen mit ein Glass Softdrink und Tee.
"A" bedeutet chinesisches Abendessen mit ein Glass Softdrink und Tee.
- Private Transfers:
Zwischen Flughafen und Hotel, zu Sehenswürdigkeiten; Mit privatem Fahrzeug
- Private Reiseführer:
Wie im Angebot dargestellt, werden Sie einen deutsch- oder englischsprachigen Reiseführer haben, der Sie in der jeweiligen Stadt ständig begleitet.
- Servicekosten & offizielle Gebühren
- Transfers des Gepäcks zwischen Flughafen und Hotel.
- Arrangements: Der Preis der Reise beinhaltet die Kosten für Planung, Organisation und Durchführung
- Unterbringung im Doppelzimmer mit Bad/ Dusche und WC die lautet wie im Programm.
- Innerchinesische Linienflüge in der Economy Class Innerchinesische Fluege mit chinesischen Fluglinien (inklusive Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Treibstoffzuschläge) und Bahnfahrt 1. Klasse(wie im Programm angegeben).
- Tibet-Permit.


Ihre Hotels
Peking
4 *
Grand View Garden Hotel
Chengde
4 *
Yunshan Hotel
Datong
4 *
Yungang International Hotel
Taiyuan
3 *
Yinhai Resort
Pingyao
3 *
Tianyuankui Inn
Xi'an
4 *
Royal Garden Hotel
Luoyang
4 *
Peony Plaza Hotel
Suzhou
4 *
Bamboo Garden Hotel
Hangzhou
4 *
Lake View Hotel
Huangshan
4 *
Beihai Hotel
Shanghai
4 *
Shanghai Panorama Hotel
Chongqing
4 *
Holiday Inn Yangtse
Chengdu
4 *
Yinhe Dynasty Hotel
Emei
3 *
Emei Shan Hotel
Lhasa
4 *
Tangka Hotel
Gyantse
3 *
Gyantse Hotel
Shigatse
3 *
Shigatse Shandong Maision
Guilin
4 *
Guilin Park Hotel
Hongkong
4 *
Hongkong City Garden Hotel

Bitte beachten Sie:
* Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.
* Aufgrund von Preisänderungen und wechselkursschwankungen könnte eine Preisanpassung notwendig werden.
* Programmänderung ist jederzeit möglich.

Jezt online buchen

Reiseverlauf:

1. Tag  Ankunft in Beijing     Mahlzeit: - / - / A
Ankunft in Beijing, der Hauptstadt Chinas. Empfang durch Ihre Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Nach einer Erholungspause haben Sie eine Möglichkeit, über den grössten Platz der ganzen Welt, den "Platz des himmelischen Friedens" Tiananmen, im Herzen Beijings zu bummeln. Sie werden weiter den Himmelstempel besuchen, der im Jahr 142 erbaut wurde. Während der Ming- und Qing-Zeit beteten die Kaiser zum Himmel für eine gute Ernte. 

2. Tag  Beijing     Mahlzeit: F / M / - 
Sie lernen heute den als Verbotene Stadt bekannten Beijinger Kaiserpalast sowie die Sommerresidenz des Kaisers "Sommerpalast" kennen. Insgesamt 24 Kaiser der Ming- und Qing-Dynastien residierten 421 Jahre lang vom Beginn des 15. Jahrhunderts bis 1911 in den mehr als 9000 Räumen der "Verbotenen Stadt". Der Film" Der letzte Kaiser Puyi" wurde hier gedreht. Sie werden die schöne kaiserliche Bauarchitektur und Kostbarkeiten erblicken. Nach dem Palastbesuch werden Sie auch den Sommerpalast besichtigen, der mit seinem Marmorboot zu dem UNESCO Weltkulturerbe zählt. Der Palast verfügt über 290 Hektar, bestehend aus zahlreichen Pavillions, Türmen, dem riesigen Kunming-See und dem Berg des langen Lebens".

3. Tag  Beijing     Mahlzeit: F / M / - 
Sie haben heute ein schönes Erlebnis, die weltbekannte chinesische Mauer zu besichtigen. Darüber hinaus schauen Sie Teile der Grabanlagen von 13 Kaisern der Ming-Dynastie. Mit dem Bau der "Großen Mauer" wurde vor mehr als 2000 Jahren unter Kaiser Qin Shihuang Begonnen. Noch heute in weiten Teilen gut erhalten ist die im 15. Jh. errichtete Mauer der Ming-Dynastie.
Nach Mittagessen werden Sie weiter die Geisterstraße "Shendao" mit gigantischen Steinfiguren, die die begrabenen Ming-Kaiser behütten sollten, und das Grab Ding besuchen.

4. Tag  Beijing / Chengde     Mahlzeit: F / M / - 
Heute reisen Sie per Bahn (07:20/11:18) nach Chengde. Es liegt in einem Tal etwa 125 km nördlich von Beijing und ist von pittoresken Bergen umgeben. In einer Bauzeit von mehr als 80 Jahren entstand hier im 18. Jh. die kaiserliche Sommerresidenz der Qing-Dynastie(1644 - 1911). Auf Befehl Kaiser Kangxis wurde auf dem von einer 10 km langen Mauer umgebenen, riesigen Areal eine prachtvolle Residenz errichtet, wohin der Hof vor dem heissen Beijinger Sommer flüchtete. Heute werden Sie nachmittags diese kaiserliche Sommerresidenz bewundern.

5. Tag  Chengde / Beijing     Mahlzeit: F / M / -
Heute lernen Sie den bekannten Tempel Putuo Zongsheng Miao, den sogenannten "Kleinen Potala-Palast" kennen, da er diesem tibetischen Bauwerk in seiner Architektur nachempfunden wurde. Puning Si (Tempel des Universalen Friedens) ist der zweite Glanzpunkt. Eine über 22 m hohe Holzstatue der tausendarmigen Guanyin in der 37 m hohen Haupthalle machte ihn bekannt. Nach dem Mittagessen nehmen Sie die Bahn (Abfahrt 14:40/Ankunft 18:38) nach Beijing zurück.

6. Tag  Beijing / Datong     Mahlzeit: F / M / -
Ihr Ausflugsprogramm beginnt am Vormittag mit dem Besuch des lamaistischem Klosters Yonghe Gong, das als Zentrum des tibetischen Buddhismus in der Hauptstadt gilt und zu den schönsten und farbenprächtigsten Tempelanlagen Pekings zählt. Er ist ein berühmter Lamatempel der Gelben Sekte des Lamaismus in Beijing. Er wurde 1694 erbaut und diente Yongzhen als Residenz, bevor er den Kaiserthron bestieg. Anschließend machen Sie eine Rikscha-Fahrt durch die traditionellen Wohnviertel Pekings, die "Hutongs" .
Transfer zum Bahnhof, nehmen Sie mit dem Zug(K615 14:57-20:50 Sitzplatz) nach Datong. In Datong werden Sie begrüßt und zum Hotel gebracht.

7. Tag  Datong     Mahlzeit: F / M / -
Datong ("Große Harmonie") war über Jahrhunderte hinweg wichtiger Verkehrsknoten und Handelspunkt an der Großen Mauer.
Ihr Programm bietet Ihnen zunächst das Huayan-Kloster und die Neun-Drachen-Wand, die wurden bereits vor etwa 1.000 Jahren errichtet, und Sie können hier wertvolle buddhistische Skulpturen bewundern. Danach erleben Sie die touristische Hauptattraktion Datongs, die Yungang-Grotten mit ihren 53 Höhlen, die sich an einem steilen Sandsteinfelsen über einen Kilometer weit hinziehen.

8. Tag  Datong / Hengshan / Wutaishan     Mahlzeit: F / M / - 
Nach etwa 70 km Busfahrt von Datong erreichen Sie dann noch am Vormittag den nördlichsten der heiligen Berge Chinas, den Hengshan. Hier "klebt" eine der spektakulärsten Tempel- und Klosterbauten Chinas an den Felswänden! Hauptattraktion der im 6. Jh. errichteten "Hängenden Tempel" Xuankongsi sind gut erhaltene Ton-, Stein-, Eisen- und Bronzefiguren buddhistischer Heiliger aus der Tang-Zeit. Nach diesem unvergesslichen Tempelbesuch machen Sie einen Abstecher zum vermutlich ältesten Holzgebäude der Welt, der 70 Meter hohen Sakyamuni-Pagode in Yinxian.
Fahren Sie weiter nach Wutaishan,den heiligen Berge Chinas.

9. Tag  Wutaishan / Taiyuan     Mahlzeit: F / M / - 
Besuchen Sie den Tempekkoplex auf dem Berg Wutaishan.
Sie besuchen das Xiantong-Kloster, das im 1. Jh. gegründete älteste Kloster des Wutai Shan. Die 75 m hohe weiße Flaschenpagode im "Pagodenhof-Kloster", die das Wahrzeichen des Wutai Shan ist; und Pusa Ding, der "Bodhisattva-Gipfel", den Ausblick von hier über das Tal mit seinen zahlreichen Tempeln sollten Sie nicht versäumen.
Nach der Besichtigung fahren Sie nach Taiyuan.

10. Tag  Taiyuan / Pingyao     Mahlzeit: F / M / - 
Ihr heutiges Programm macht Sie zunächst mit den Sehenswürdigkeiten in und um Taiyuan bekannt. Bedeutende Bauwerke im Stadtgebiet sind der Chongshan-Tempel und der "Doppelpagodentempel" Shuangta Si. Im Mittelpunkt Ihrer Besichtigungen wird aber der Jinci-Tempel vor den Toren Taiyuans stehen, der als eines der großartigsten Bauwerke aus der Zeit der Song-Dynastie gilt. Anschließend Fahrt in die etwa 100 Kilometer südlich von Taiyuan gelegene Kleinstadt Pingyao am Nachmittag.

11. Tag  Pingyao / Xi'an     Mahlzeit: F / M / - 
Pingyao wurde als städtische Gesamtanlage von der UNESCO aus gutem Grunde auf die Liste des Weltkulturerbes gesetzt. Hier sind das Stadtbild aus der Zeit der Ming-Dynastie (1368 bis 1644) und viele Bauten aus dem 19. Jahrhundert original erhalten geblieben. Besonders beeindruckend sind die Stadtmauer und der Stadtgraben, der Markt-Turm und die Tempel der Stadt. Enge und engste Gassen verbinden die Straßen untereinander und mit den Wohnhöfen.
Abfahrt vom Bahnhof Pingyao nach Xi'an am Abend(2535 20:06-07:45  Schlafwagen).
Übernachtung im Zug.

12. Tag  Xi'an      Mahlzeit: F / M / - 
Ankunft in Xi'an am Morgen. Xi'an war im Verlauf von mehr als tausend Jahren die Hauptstadt von elf Dynastien und galt in der Tang-Dynastie (7. bis 10. Jh.) als größte Stadt der Welt. Besichtigung der Terrakotta-Armee mit ihren 7.000 Krieger- und Pferdefiguren, die seit mehr als 2.000 Jahren das noch ungeöffnete Grab Kaiser Qin Shihuangs bewachen! Im Stadtgebiet Xi'ans steht zunächst der Besuch der "Großen Wildganspagode" im "Tempel des Guten Willens" auf Ihrem Programm! Die (ursprünglich im Jahre 652 errichtete) Pagode spielte eine wichtige Rolle in der Entwicklung des chinesischen Buddhismus und bietet darüber hinaus aus 64 Metern Höhe einen schönen Blick über die Stadt. Das Stelenwald-Museum, ein umgebauter konfuzianischer Tempel, beeindruckt nicht nur mit über 1.000 Stelen aus der Han- bis Qing-Dynastie, sondern vermittelt auch Eindrücke von Kunst und Kultur das alten Chang'an. Zu Ihrem Programm gehört auch ein Besuch im moslemischen Viertel Xi'ans, dem Lebensmittelpunkt der nationalen Minderheit der Hui in Shaanxi.

13. Tag  Xi'an     Mahlzeit: F / M / - 
Heute geht es auf's Land! Rund 80 km nordwestlich von Xi'an liegen in den Abhängen einer Hochebene insgesamt 18 Kaiser der Tang-Dynastie (618-906) zusammen mit ihren Angehörigen und höchsten Hofbeamten begraben. Sie besichtigen das Qian Ling. Das Grab des dritten Tang-Herrschers Gaozong ist eine der größten und besterschloßenen Anlagen. Noch relativ gut erhalten ist der südliche Zugang. Zwei geflügelte Pferde, zwei straußenartige Vögel, zehn Pferde und 20 Wächterfiguren flankieren den Seelenweg. Etwas abseits finden sich 60 Statuen von ausländischen Würdenträgern, die der Begräbniszeremonie beiwohnten. Unterwegs stoppen Sie in einem typischen nordchinesischen Dorf. Sie haben auch Gelegenheit, die traditionellen Höhlen zu besichtigen, in denen die Bauern teilweise heute noch wohnen.

14. Tag  Xi'an / Luoyang     Mahlzeit: F / M / - 
Transfer zum Bahnhof und Beginn der Bahnfahrt nach Luoyang (D1022 08:40-11:05, etwa 2,5 Stunden) gegen Mittag. Ankunft in Luoyang am späten Nachmittag und Transfer zum Hotel. Zeit zu individueller Programmgestaltung. 
Luoyang ist eine der ältesten Städte Chinas und war insgesamt 960 Jahre lang die Hauptstadt verschiedener chinesischer Dynastien.
Sie besuchen die Longmen-Grotten an den Ufern des Li-Flusses südlich der Stadt. Die Grotten gehören zu den bedeutendsten buddhistischen Kultstätten Chinas. Über einen Zeitraum von 400 Jahren wurden hier immer neue Figuren aus dem Sandstein gehauen. Heute lernen Sie auch den ältesten buddhistischen Tempel Chinas, den im Jahre 68 in der Östlichen Han-Dynastie gegründeten "Tempel des Weißen Pferdes" Bai Ma Si kennen und besuchen das interessante Museum von Luoyang. Im Museum sind viele interessante archäologische Exponate zu sehen, darunter Fundstücke aus dem 8. Jh. v. Chr., als sich hier die alte Hauptstadt des Reiches Zhou befand.  

15. Tag  Luoyang / Suzhou     Mahlzeit: F / M / - 
Fahrt in die Heimat aller asiatischen Kampfsportarten! Das wohl berühmteste Kloster Chinas, Shaolin-Kloster, wurde im 5. Jh. errichtet und gilt als Ausgangsort des Chan-Buddhismus (japanisch: Zen-Buddhismus). Hier wurde das Shaolin-Boxen, die Urform des heutigen Kong Fu erfunden. Später wurden diese Atem- und Bewegungstechniken dann auch zu Kampftechniken weiterentwickelt. Neben der Besichtigung der Klosteranlagen und des "Pagodenwaldes", einer Begräbnisstätte für die Äbte des Klosters mit über 250 Stupas, haben Sie auch die Gelegenheit (fakultativ), eine attraktive Vorführung von Techniken der Kampfkunst durch Mönche und Laien des Klosters zu erleben.
Transfer zum Bahnhof und Abfahrt in Richtung Suzhou(K736 19:48-11:18, Schlafwaggon).
Übernachtung im Zug

16. Tag  Suzhou     Mahlzeit: F / M / -
Ankunft in Suzhou gegen Mittag. Transfer zum Hotel. Suzhou, südlich des reichen Yangzi-Deltas und nördlich des Taihu-Sees gelegen, ist berühmt als "Stadt der Gärten", von denen es in der Blütezeit der Stadt mehr als 200 gab. Nach Mittagessen besuchen Sie heute den Garten des verweilten Beamten, der zählt zu den vier bekanntesten Gärten Chinas. Hier gibt es die " Nanmu Halle", die "Mandarin Halle" usw. Weiter im Löwenwald-Garten genießen Sie schöne Löwenförmige Tuffsteine mit wunderbaren Pavillions. Danach haben Sie die Möglichkeit, in einer Seidenmanufaktur, Seidenprodukte einzukaufen.

17. Tag  Suzhou / Hangzhou     Mahlzeit: F / M / -
Mit der Rickscha(ca.30 Minuten) fahren Sie heute durch die Altstadt und besuchen den Ou Garten, wo Sie die lokale Oper unter dem Pavillon kennenlernen werden. Danach Besichtigung des Tigerhügels,der als die schönste Sehenswürdigkeit in "Wu" bezeichnet wird. "Wu" bezieht sich auf Suzhou, denn Suzhou war von 589 v.Chr. bis 476 v. Chr. die Hauptstadt des Königsreiches Wu.
Danach Transfer zum Bahnhof, fahren Sie weiter nach Hangzhou(D471 14:13-16:43). In Hangzhou Abholung und Transfer zum Hotel.  

18. Tag  Hangzhou     Mahlzeit: F / M / -
Im Himmel gibt es das Paradies, auf Erden sind Suzhou und Hangzhou. Diese alte Kaiserstadt war in früheren Zeiten einer der Lieblingsorten chinesischer Herrscher und auch Mao Zedong hatte hier einen Sommersitz. Nach einer Bootsfahrt auf dem Westsee, bummeln Sie durch den Huagang Park und besichtigen das Kloster der Seelenzuflucht.
In der Region um Hangzhou wird eine der berühmtesten chinesischen Teesorten angebaut, der Drachenbrunnen Tee. Vormittags fahren Sie zu einer Teeplantage und können selbst eine Kostprobe nehmen.
Darüber hinaus werden Sie die Gelegenheit haben, das alte Stadtviertel von Hangzhou mit der traditionellen Apotheke und dem Blumenmarkt zu besuchen.  

19. Tag  Hangzhou / Huangshan     Mahlzeit: F / M / -
Am Vormittag fahren Sie nach Hungshan (Fahrtdauer 3,5 Std). Huangshan (Gelbe Gebirge) ist vor allem wegen seiner vier Naturwunder in China berühmt und hat schon Generationen von Künstlern inspiriert hat. Erleben Sie steil abfallende Felsen, bizarre Steinmassive, die in seltsame Formen wachsenden knorrigen Kiefern und das Wolkenmeer, welches sich häufig um die Bergmassive sammelt und nur die einzelnen Gipfel frei lässt.  
Sie erwandern die schönste Plätze und herrlichsten Aussichtspunkte. Über schmale Wege, Treppen und Stufen erreichen Sie idyllische Pavillons und kleine Tempel.
Übernachtung in einem Hotel auf dem Gipfel.

20. Tag  Huangshan / Shanghai     Mahlzeit: F / M / - 
Der Sonnenaufgang soll man auf keinen Fall verpassen! Sie wandern langsam hinab. Transfer nach Tunxi, wo sich ein abendlicher Altstadtbummel anbietet. Nach dem Abendessen fahren Sie mit dem Schlafwagon nach Shanghai(N410/427 21:44-10:44).
Übernachtung im Zug

21. Tag  Shanghai     Mahlzeit: F / M / -
Sie beginnen mit der Erkundung Shanghais in der Altstadt. Zunächst besuchen Sie den zauberhaften Yu Garten, der zu den bedeutendsten Gärten Chinas gehört. Die ca. 2 ha große Anlage aus der Ming-Zeit beeindruckt durch eine gepflegte und abwechslungsreiche Komposition. Dann sehen Sie das alte Teehaus, das in der Mitte eines künstlichen Sees liegt und über die Neun-Windungen-Brücke zu erreichen ist. Dann bummeln Sie zum Bund, der berühmten alten Prachtstraße am Fluß und unternehmen eine ca. 1-stündige Hafenrundfahrt. Aus dieser Perspektive erleben Sie Shanghai rechts und links des Flusses, neu und alt, klassisch schön und hypermodern. Nach der Hafenrundfahrt haben Sie Freizeit für eigene Unternehmungen. Da die Fahrt wieder am Bund endet, können Sie in Ruhe die schönen alten Handelshäuser und die lebendige Nanjing-Straße besuchen. Die Fußgängerzone entpuppt sich zumeist als wunderbarer Ort des Schauens und Kaufens.

22. Tag  Shanghai / Chongqing     Mahlzeit: F / M / - 
Heute nehmen Sie mit dem Flug nach Chongqing. In Chongqing werden Sie eine Stadttour zur Volkshalle, zum Stilwell-Museum, Eling-Park und den alten Gemeinde Ci Qi Kou machen.
Die alte Gemeinde Ci Qi Kou ist ein altes Porzellan-Dorf, liegt am Ufer des Jialing Flusses und 14 km westlich von Chongqing. Die Geschichte von Ci Qi Kou kann für mehr als 1700 Jahre zurück verfolgt werden. Die Lebensart, die hier für so viele Jahrhunderte bestanden hat, ist gut erhalten. 

23. Tag  Chongqing / Dazu     Mahlzeit: F / M / - 
Heute machen Sie ein Tagesausflug zur Dazu-Grotten(2.5 Stunden Fahrt).
Die Dazu Grotten sind ein Vorbild der Grotten-Kunst aus der Tang-Dynastie. Nicht nur buddhistische Motive, sondern auch das damalige Alltagsleben sind dargestellt worden. Es wurde auf die Liste des Kulturerbes der Welt gesetzt.  

24. Tag  Chongqing / Chengdu     Mahlzeit: F / M / - 
Heute werden Sie zum Guanghan-Gemeinde fahren und das Sanxindui-Museum besichtigen, eine der bedeutendsten Ausgrabungsstätten in China. Die kostbaren Kultgegenstände aus Jade, Bronze Gold und Elfenbein gehören zu der wohl ältesten Hochkultur auf chinesischem Boden, der Ba-Shu-Kultur, die vor mehr als 4000 Jahren in der Nähe von Chengdu existierte. Weiter fahren Sie zur Besichtigung der Fortpflanzungsbasis für Panda-Bären.  
Danach fahren Sie nach Chengdu.

25. Tag  Chengdu / Emei Berg     Mahlzeit: F / M / -
Heute fahren Sie zu dem Emei-Berg und Besuch des Baoguo-Tempels.
Der Emei Berg liegt 140 km südwestlich von Chengdu und 30 km westlich von Leshan, es gehört zu den vier  buddhistischen Bergen Chinas und ist bekannt für die reizvolle Landschaft und die buddhistische und taoistische Kultur. 1997 wurden sie zusammen mit dem Großen Leshan-Budda in die Liste des Natur- und Kulturerbes der Welt aufgenommen.

26. Tag  Emei Berg / Leshan / Chengdu     Mahlzeit: F / M / - 
Besuch des Wannian-Tempels auf dem Emei-Berg und Fahrt nach Leshan, die große Buddhastatue besichtigen und eine Bootfahrt machen. Rückfahrt nach Chengdu. 
Die große Buddha-Statue befindet sich in der Stadt Leshan, 130 km weit von Chengdu entfernt. Dort fließen der Dongmin-, Qingyi- und Dadu-Fluß zusammen. Die 71 m hohe Budda-Statue wurde in den Qiluan-Gipfel des Lingyuan-Berges gehauen. Die Buddha-Statue ist die größte Budda-Steinstatue der Welt.

27. Tag  Chengdu / Lhasa     Mahlzeit: F / M / -
Heute Morgen nehmen Sie mit dem Flug nach Lhasa. Ankunft in Lhasa, die Hauptstadt von Tibet(3700 m über dem Meeresspiegel). Lhasa " Platz der Götter", liegt am Kyichu(Glüksfluß ) und erhielt mit 305 Tagen Sonnenschein pro Jahr dem Namen "Stadt im Sonnnenschein." Nach Ankunft auf dem Flughafen Gongga, Abholung durch die örtliche Reiseleitung und Transfer nach Lhasa(100 km) zum Hotel,. Während der ersten Stunden in Lhasa empfiehlt es sich, dem Körper wegen der Höheanpassung ein wenig Ruhe zu gönnen.

28. Tag  Lhasa     Mahlzeit: F / M / - 
Vormittags besuchen Sie den Potala-Palast, einen riesigen Palastkomplex aus dem Jahr 1654. Dieser Palast ist das berühmteste Bauwerk Tibets. Seit dem 17. Jh. war der Potala auch der Amtssitz des Dalai Lamas bis 1959.
Anschließend besichtigen Sie den im 7. Jh. erbauten Jokhang-Tempel, der bis heute der heiligste Ort der Tibeter ist. Vor dem Abendessen unternehmen Sie einen Spaziergang auf der umliegenden Barkhor-Straße, wo die Pilger den heiligen Tempel umrunden.

29. Tag  Lhasa     Mahlzeit: F / M / - 
Besuch einer der größten Klosterstätten Tibets: das Drepung-Kloster. Das Kloster war einst die politische Hochburg der Gelupka-Sekte und beherbergte 10.000 Mönche.
Nachmittags besichtigen Sie das Sera-Kloster. Dort können Sie beobachten, wie die Mönche in ihren täglichen Diskussionen über die buddhistische Lehre rethorisch-didaktisch wetteifern.
Das Programm endet mit einer Besichtigung der Sommerresidenz des Dalai Lama - dem Norbulinka.

30. Tag  Lhasa / Gyantse     Mahlzeit: F / M / - 
Ganztägiger Ausflug zum Yamdrok-See(ca. 347KM), einem der vier heiligen Seen in Tibet. Der See liegt in einer Höhe von 4200m. Unterwegs wird der höchste Pass (4850m) überquert. Aus dieser Höhe können Sie einen herrlichen Blick auf den türkisgrünen See genießen. Darueber hinaus sehen Sie noch den Karola-Gletscher. Weiterfahrt nach Gyantse. Besuch des Baiju Klosters.

31. Tag  Gyantse / Shigatse     Mahlzeit: F / M / -   
95km Fahrt nach Shigatse. Heute wird Sie in eine tibetische Familie einladen. Danach besuchen Sie das Tashilumpo-Kloster und einen Markt in Shigatse.

32. Tag  Shigatse / Lhasa     Mahlzeit: F / M / -   
Heute Fahrt entlang des Yaluzangbu-Fluß zurück nach Lhasa.

33. Tag  Lhasa / Chengdu     Mahlzeit: F / M / -   
Heute nehmen Sie mit der Qinghai-Tibet-Eisenbahn(T24/21 10:45-08:25, Schlafwagen, ca.46 Stunden) zurück nach Chengdu, die ca.46 Stunden dauert. Fahren Sie tagesüber mit der neuen Tibet-Bahn, vom Fenster der Tibet-Bahn bekommen Sie schöne Ausblicke auf fantastische Landschaften auf dem tibetischen Hochland.  
Übernachtung im Zug

34. Tag     Mahlzeit: - / - / -
An Bord Ihres Sonderzuges.

35. Tag   Chengdu / Guilin     Mahlzeit: - / - / -    
Ankunft in Chengdu, Abholung vom Bahnhof und Transfer zum Flughafen. Es hängt von der Flugzeit ab, ob Sie noch einige Zeit in Chengdu haben. Weiterflug nach Guilin. In Guilin Abholung und Transfer zum Hotel.

36. Tag  Guilin     Mahlzeit: F / M / - 
Heute machen Sie eine Schöne Schifffahrt auf dem Li-Fluß, der Höhepunkt eines Aufenthalts in Guilin. Die Busfahrt dauert ungefähr 40 Minuten. Die Schiffe starten von der Anlegestelle Zhujiang aus, 30 km flußabwärts von Guilin. Die Schifffahrt dauert 3-4,5 Stunden, je nach Wasserstand.
Die Bambusflöße, kleine Fischerboote mit Kormoranen, die Bambushütten und die grünen Bambushaine an den Ufern sehen wie ein schönes Gemälde aus. Weiterfahrt bis Yangshuo. Bummel über den Bauernmarkt.
Nachmittags Rückfahrt nach Guilin und transfer zum Hotel.

37. Tag  Guilin / Hongkong     Mahlzeit: F / M / - 
Heute machen Sie eine Stadtbesichtigung in Guilin. Sie besichtigen zuerst die Schilfrohrflöten-Höhle, eine der schönsten Tropfsteinhöhlen in Guilin, und dann den Fubo-Berg, besteigen Sie ca. 300 Stufen bis oben, wo haben Sie eine prächtige Aussicht über Guilin haben werden. Schließlich machen Sie eine Spaziergang im Sieben-Sterne-Park, wo man den Kamelberg und den Bonzai-Garten sowie Pandabären besuchen kann.
Transfer zum Flughafen, nehmen Sie einen Flug nach Hongkong, in Hongkong Abholung und Transfer zum Hotel.

38. Tag  Hongkong     Mahlzeit: F / - / -  
Der heutige Tag steht Ihnen frei zur Verfügung.

39. Tag  Hongkong / Heimreise     Mahlzeit: F / - / -  
Es hängt von der Flugzeit ab, ob Sie noch Freizeit in Hongkong haben oder dirket zum Flughafen gebracht werden. Im Anschluß fliegen Sie zurück nach Europa. 

End der Leistung;

 

Programmänderungen und Änderungen der Programmabfolge bleiben bei vergleichbarem Leistungsumfang ausdrücklich vorbehalten.

AGB | Häufig gestellte Fragen | Impressum | Kontakt
reise nach china: http://www.chinareisedienst.de Reise nach China: Kontaktchina urlaubChinaReisedienst.de

china reisedienst 2002-2016, China Reisedienst - Alle Rechte vorbehalten.