Phone +0086 773 2891770  24/7

Naturwunder Westchinas

Lanzhou, Dunhuang, Jiayuguan, Zhangye, Koko Nor See, Xining   7 Tage
Diese Tour ist eine 7 tägige Reise in Westchina von Lanzhou nach Xining. Erfahren Sie die außergewöhnliche Schwung und Dynamik des Gelben Flusses, genießen Sie die exquisite Wandmalereien von Dunhuang Mogao-Grotten, lassen Sie sich einmal von der einzigartigen Wüstenlandschaft bei Jadetor-Paß beeindrucken. Jiayuguan ist das Westende der Großen Mauer und ein wichtiges Aufgaben der alten Seidenstraße. Entdecken Sie die rätselhafte, wunderschöne Felsformationen der Danxia-Landform in China. Bewundern Sie den blauen Himmel, schwebende Wolke, Rinder-und Schafherden auf grünen Weiden beim Koko Nor See – Qinghai Hu. Genießen Sie am Schluß in Xining die Klosteranlage im tibetischen Stil, das Kumbum-Kloster.
Tournummer: CST-1



Preise(in EUR)
Personenzahl
2-5
6-9
ab 10
1490
1230
1090
Bemerkungen: Der Preis in Euro ist mit dem Kurs ”1 Euro = 7.6 CNY“ berechnet. Preisänderungen je nach aktuellem Wechselkurs vorbehalten.

Termine
Anreise täglich, ab Januar 2016 bis April 2018

Leistungen
- Inlandsflüge sowie Flughafengebühren für Inlandflüge.
- Umfangreiches Besichtigungs- und Ausflugsprogramm inkl. Eintrittsgeldern für die aufgeührten Programmpunkte.
- Sämtliche Transfers mit privaten Verkehrsmitteln in der jeweiligen Stadt
- Übernachtungen in Zimmern mit Dusche oder Bad/WC in den genannten oder vergleichbaren Hotels
- Alle im Reiseverlauf genannten Mahlzeiten (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
- Durchgängige Betreuung durch örtliche deutschsprachige Reiseleitung.

Ihre Hotels

Dunhuang

4 *

Grand Sun Hotel Dunhuang

Zhangye

4 *

Hua Chen International Hotel

Qinghai Hu

4 *

Qinghai Hu Shangri la Garden Hotel

Xining

4 *

 Jianyin Hotel

Bitte beachten Sie:
* Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.
* Aufgrund von Preisänderungen und wechselkursschwankungen könnte eine Preisanpassung notwendig werden.
* Programmänderung ist jederzeit möglich.

Jezt online buchen

Reiseablauf:

1 Tag  Anreise  /  Lanzhou  /  Dunhuang   (Mahlzeit: - / - / A )
Transfer via:  K966717:55-07:46

Ankunft in Lanzhou, freundliche Begrüßung durch örtliche Reiseleitung. Auf eine Stadttour besuchen Sie zuerst den weissen Pagode-Park, wleche am Ufer des Gelben Flusses hoch oben auf einem Berg gelegen und bietet ein toller Überblick auf das Stadtzentrum, weiter sehen Sie eine Eisen-Brück, die Zhongshan Brück heißt. Diese Brück wurd in der Qing-Dynastie gebaut und wird aus die erste Brück auf dem Gelben Fluss genannt.
Nachdem Transfer zum Bahnhof, fahren Sie mit dem Nachtzug(K966717:55-07:46)) nach Dunhuang.
Übernachtung im Zug

 

2 Tag  Dunhuang   (F,  M,    )

Ankunft in Dunhang, Abholung und Transfer zum Hotel. Der Höhepunkt in Dunhuang ist der Besuch der berühmten Mogao-Grotten, die zwischen 4.-14. Jh aus dem Fels gehauen wurden. Die Mogao-Grotten sind nicht nur die größten, sondern auch besterhaltensten buddhistischen Schatzkammern der ganzen Welt und wurden 1987 von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Abends werden Sie die Dünenlandschaften der klingenden Sandberge mit dem Mondsichelsee sehen.

 

3 Tag Dunhuang   (F,  M,    )

Nach dem Frühstück fahren Sie 180 Kilometer zur "Hexenstadt" Yadan. Auf dem Weg besuchen Sie den Jadetor-Paß. Hier stand einst eine große Festung, mit einer 10m hohen Schutzmauer, deren Ruinen Sie heute besichtigen können. Der Jadetor-Pass war in der Han-Dynastie ein wichtiger Kontrollpunkt am Anfang der nördlichen Seidenstraße.
Der Staatliche Geopark Yadan handelt sich dabei um eine Gegend mit einer ganz besonderen Beschaffenheit der Erdoberfläche, die schon in der Periode des Quartärs, also vor rund 7 Millionen Jahren, entstanden ist. Heute sieht man hier viele durch den Wind erodierte Hügel und Mulden. Die Hügel sehen wie Stadtmauern, Burgen, Menschen- und Tierfiguren, Kriegsschiffe und Pyramiden aus, während die Mulden an kreuz und quer verlaufende Straßen erinnern. Wenn nachts die Winde heulen, hat man das Gefühl, als flögen Hexen in großen Scharen über einen hinweg. Daher rührt auch der Name: ,"Hexenstadt".

 

4 Tag  Dunhuang  /  Jiayuguan  /  Zhangye   (F,  M,    )

Heute fahren Sie ca.5 Stunden, 380KM, nach Jiayuguan. Besuchen Sie hier die Grossen Mauer an ihrem Westende: die Hängende Mauer und die Festung Jiayuguan.
Die Festung Jiayuguan, nach welcher die Stadt an ihrem Fuss benannt wird, ist der westliche Ausgangspunkt der Grossen Mauer der Ming-Dynastie. Das majestätische und komplexe Fort wurde ein wichtiges Aufgaben beigemessen, bewachte es doch den Eingang des Hexi-Korridors und somit das Tor zum Ming-Reich. Die Hängende Mauer ist bei weitem weniger steil und hoch als ihr Name vorgibt, doch vom Höchstpunkt der Mauer bietet sich ein grandioser Blick in die Wüste Gobi.
Nachdem fahren Sie weiter ca.3.5 Stunden,280KM zur Besichtigung der Zhangye Danxia Landform. Die ungewöhnlichen Farben des Gesteins ergeben sich aus rotem Sandstein und anderen Mineralien, die sich über einen Zeitraum von mehr als 24 Millionen Jahren abgelagert haben. Darunter befinden sich natürliche Säulen, Türme, Schluchten, Täler und Wasserfälle, die sich alle hinsichtlich Farbe, Form, Beschaffenheit und Größe unterscheiden. Beeindruckend schön! 

 

5 Tag   Zhangye  /  Qinghai Hu  (F,  M,    )

Heute werden Sie den Tempel des Großen Buddha (Da Fo Si) bewundern. Die um das Jahr 1100 modellierte und vergoldete Figur ist mit 34,5 m Länge und 7,5 m Breite die größte Skulptur ihrer Art in China.
Nachmittags Weiterfahrt ca. 5 Stunden, 400KM zum Koko Nor See(Qinghai-See). 

 

6 Tag  Qinghai Hu  /  Xining   (F,  M,    )

Der Koko Nor See, der grösste Salzwassersee Chinas, liegt 3,194 m über dem Meeresspiegel. Seine gesamte Fläche betraegt 4,500 Quadratkilometer. Die Umgebung um die "Perle auf dem Hochland” herum ist eine bezaubernde Landschaft. Die Szenerie am Koko Nor See ist ungewöhnlich faszinierend und befremdend zugleich. Begeisternd ist lunaren Landschaftsformen und –farben. "Koko Nor" ist mongolische Sprache, bedeutet "blauer See". Wanderung in der schönen Landschaft am See. Anschließend Fahrt nach Xining, die Hauptstadt der Provinz Qinghai, ein Platz, an dem drei Kulturen zusammentreffen, die tibetischlamaistische, die hanchinesisch-konfuzianische, buddhistische und die islamische. 

 

7 Tag  Xining  /  Abreise   (F,  M,    )

Vormittags Besuch vom 1560 gegründeten Kloster Kumbum (Ta’er Si) im Huangzhong Kreis. Dieses Kloster untersteht der Gelukpa-Sekte, ist eines der sechs Meister-Klöster. Der Begründer der lamaistischen “Gelbmützensekte”, Tsongkhapa, soll hier geboren. Viele Mongolen besuchen heute diese Stätte, denn das Kumbum-Kloster spielte bei der Bekehrung der Mongolen zum Lamaismus eine wichtige Rolle.
Am Schluss Transfer zum Flughafen.

End der Leistung;

 

Programmänderungen und Änderungen der Programmabfolge bleiben bei vergleichbarem Leistungsumfang ausdrücklich vorbehalten.

AGB | Häufig gestellte Fragen | Impressum | Kontakt
reise nach china: http://www.chinareisedienst.de Reise nach China: Kontaktchina urlaubChinaReisedienst.de

china reisedienst 2002-2016, China Reisedienst - Alle Rechte vorbehalten.